Kürbissuppe mit Cranberries

Kürbissuppe mit Cranberries

Portionen 4 Portionen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten

Zutaten

  • 1 kg Kürbis z.B. Hokkaido
  • 1 TL rote Currypaste
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300 g Pastinaken
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Orange
  • 100 g Cranberries
  • 3 EL brauner Zucker
  • 50 g Kürbiskerne
  • 200 g saure Sahne
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  1. Falls es kein Hokkaido ist, den Kürbis schälen andernfalls gründlich abwaschen. Dann den Kürbis entkernen und grob zerteilen. Den Knoblauch abziehen und in kleine Würfel schneiden. Pastinaken ebenfalls schälen und klein schneiden. 2 El Rapsöl in den Topf geben und die Zwiebel und den Knoblauch mit der Currypaste glasig andünsten. Pastinaken und den Kürbis mit in den Topf geben und kurz mitdünsten. Dann die Gemüsebrühe angießen und alles ca. eine halbe Stunde köcheln lassen bis der Kürbis weich ist. In der Zwischenzeit die Orange auspressen. Die Cranberries waschen und im restlichem Rapsöl eine Minute leicht anbraten. Anschließend diese mit dem braunen Zucker bestreuen. Die Cranberries mit dem Orangensaft angießen ein paar Minuten köcheln lassen. Die Kürbiskerne in einer Pfanne rösten und zu den Cranberries geben. Wenn der Kürbis weich ist alles mit dem Stabmixer pürieren und die saure Sahne hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Suppe in den Tellern oder Schüsseln ist, jeweils einen guten Löffel der Cranberry-Mischung vorsichtig oben drauf geben.