Kürbissuppe mit Curry

Teile uns mit Deinen Freunden und Bekannten

Jetzt wird’s scharf.

Eine Kürbissuppe mit Curry ist genau das Richtige, wenn die Suppe mal richtig pepp haben soll. Vorsichtig dosiert schmeckt diese feurige Variante sicher auch der ganzen Familie.

Zu dieser scharfen Suppe passen z.B. Jakobsmuscheln oder Garnelen besonders gut.

Kürbissuppe mit Curry

Portionen 4 Portionen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten

Zutaten

Anleitungen

  1. Den Kürbis heiß abwaschen, zerteilen und die Kerne entfernen. Die Schalotte abziehen und würfeln. Anschließend die Schalotte im Öl glasig dünsten und den Kürbis hinzugeben. Beides kurz anschwitzen lassen und mit der Brühe aufgießen. Die Chili mit in den Sud geben. Um diese später leichter entfernen zu können, kann man auch ein Tee-Ei verwenden. Den Kürbis auf mittlerer Hitze kochen bis er weich ist. Die Chili entfernen und mit einem Stabmixer die Suppe pürieren. Dabei die Kokosmilch und das Currypulver hinzugeben. Den Ingwer mit einer feinen Reibe in die Suppe geben und die Suppe kurz aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig.

Die wichtigste Zutat: Kürbiskernöl


 

Teile uns mit Deinen Freunden und Bekannten